Jusletter

Der elektronische Zugang zu Grundbuchdaten

Ein Blick auf die Änderungen der Grundbuchverordnung vom 20. September 2019

  • Autoren/Autorinnen: Urs Fasel / Adrian Mühlematter
  • Beitragsart: Wissenschaftliche Beiträge
  • Rechtsgebiete: Sachenrecht
  • DOI: 10.38023/27463667-bfe2-46e6-a8d6-3fd40dde6bd1
  • Zitiervorschlag: Urs Fasel / Adrian Mühlematter, Der elektronische Zugang zu Grundbuchdaten, in: Jusletter 29. Juni 2020
Das digitalisierte Grundbuch stand in den vergangenen Jahren insbesondere im Zusammenhang mit der Vorlage 14.034 «Änderung des Schweizerischen Zivilgesetzbuches (Beurkundung des Personenstands und Grundbuch)» im Fokus der Politik. Die geführten Diskussionen haben gezeigt, dass die Grundbuchverordnung im Bereich des elektronischen Zugangs zu den Grundbuchdaten Handlungsbedarf aufweist. Der Beitrag befasst sich mit der in diesem Zusammenhang stehenden Revision und versucht, einen ersten Überblick über die Änderungen und deren Einordnung zu geben.

Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.