Jusletter

Diskriminierende Kündigung: Firma muss drei Monatslöhne zahlen

  • Autor/Autorin: Jurius
  • Beitragsart: Aus dem Bundesgericht
  • Rechtsgebiete: Arbeitsrecht
  • DOI: 10.38023/58b98352-d810-42be-ae01-d7665809c5f6
  • Zitiervorschlag: Jurius, Diskriminierende Kündigung: Firma muss drei Monatslöhne zahlen, in: Jusletter 29. Juni 2020
BGer – Ein Genfer Immobilien-Unternehmen kündigte einer Angestellten, nachdem sie Mutter geworden war. Nun muss die Firma der Frau wegen geschlechtsdiskriminierender Kündigung drei Monatslöhne zahlen. Dies hat das Bundesgericht bestätigt und eine Beschwerde des Unternehmens abgewiesen. (Urteil 4A_59/2019)

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.