Jusletter

Prolongation d’une détention contraire à la CEDH

  • Autor/Autorin: Jurius
  • Beitragsart: Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte
  • Rechtsgebiete: Menschenrechte, EMRK, Strafprozessrecht
  • DOI: 10.38023/00ba641b-4547-4301-8159-0c6fcfc0b475
  • Zitiervorschlag: Jurius, Prolongation d’une détention contraire à la CEDH, in: Jusletter 12. Oktober 2020
EGMR – Der europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat in der Sache I.S. c. Schweiz entschieden, dass eine «schwere Verletzung des Rechts auf Leben, der Freiheit und der Sicherheit der Person» vorliegt: Verletzung von Artikel 5 (Recht auf Freiheit und Sicherheit) der Europäischen Menschenrechtskonvention. In diesem Fall beschwerte sich I.S. über die Verlängerung seiner Untersuchungshaft aus Sicherheitsgründen (zwischen April 2015 und Dezember 2015), obwohl er in erster Instanz freigesprochen worden war. (affaire I.S. c. Suisse 60202/15) (nl)

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.