Jusletter

Saurer-Pensionäre: Beschwerde abgewiesen

  • Autor/Autorin: Jurius
  • Beitragsart: Aus dem Bundesverwaltungsgericht
  • Rechtsgebiete: Sozialversicherungsrecht
  • DOI: 10.38023/4ac6dd30-dbda-404a-83e7-5c3709e3519d
  • Zitiervorschlag: Jurius, Saurer-Pensionäre: Beschwerde abgewiesen, in: Jusletter 12. Oktober 2020
BVGer – Das Bundesverwaltungsgericht weist die Beschwerde einer Gruppe pensionierter Saurer-Mitarbeiter/innen ab. Die Pensionäre verlangten von der Pensionskasse der Saurer-Unternehmungen eine Beteiligung an Überschüssen und mehr Mitbestimmung. (Urteil A-3829/2019)

1 Kommentar

  • 1

    Ein bemerkenswertes obiter dictum

    Es ist bemerkenswert, dass das Bundesverwaltungsgericht, das de lege lata die Klge in diesem Punkt abweisen musste, so klar auf einen grossen Mangel des BVG hinweist "Selbst wenn eigentlich zu befürworten wäre, dass alle betroffenen Akteure in die Organisation der Beschwerdegenerin" d.h. der Pensionsstiftung "eingebunden wären" Es ist ein grosser Fehler des BVG, dass die Rentner, deren Vermögen einen grossen Teil des Stitfungskapitals ausmacht, reines Objekt sind und kein gesetzlichesRecht haben über die Anlage ihres Geldes mitzubestimmen. Dies sollte in der nächsten BVG-Revision geändert werden

    avatarHerbert Wohlmann13.10.2020 18:15:27Antworten

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.