Jusletter

Haftpflichtrechtliche Fragen beim elektronischen Patientendossier

  • Autoren/Autorinnen: Walter Fellmann / Michèle Odermatt
  • Beitragsart: Beiträge
  • Rechtsgebiete: Gesundheitsrecht, Datenschutz
  • DOI: 10.38023/5e6e15bf-e683-4320-91c2-02d0243f0e73
  • Zitiervorschlag: Walter Fellmann / Michèle Odermatt, Haftpflichtrechtliche Fragen beim elektronischen Patientendossier, in: Jusletter 27. April 2020
Die Autoren stellen die Bedeutung des elektronischen Patientendossiers dar und analysieren die haftungsrechtlichen Fragen, die sich daraus ergeben. Danach ändert das elektronische Patientendossier nichts an der Haftung des Arztes für fehlende oder fehlerhafte Daten des von ihm geführten Patientendossiers. Gesundheitsfachpersonen in der Behandlungskette dürfen sich grundsätzlich auf die Richtigkeit der für das elektronische Patientendossier freigegebenen Daten verlassen. Anders verhält es sich nur, wenn sie den Fehler bei Anwendung pflichtgemässer Sorgfalt hätten erkennen können oder hätten erkennen müssen.

Inhaltsverzeichnis

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.