Jusletter

IZRS-Prozess: Bundesanwaltschaft fordert bedingte Freiheitsstrafen

  • Autor/Autorin: Jurius
  • Beitragsart: Aus dem Bundesstrafgericht
  • Rechtsgebiete: Strafrecht, Straftaten gegen die öffentliche Gesundheit, den öffentlichen Verkehr, den öffentlichen Frieden
  • DOI: 10.38023/a616e155-a32e-4128-9155-2abf638eda9f
  • Zitiervorschlag: Jurius, IZRS-Prozess: Bundesanwaltschaft fordert bedingte Freiheitsstrafen, in: Jusletter 12. Oktober 2020
BStGer – Die Bundesanwaltschaft (BA) hat für die Vorstandsmitglieder des Islamischen Zentralrats Schweiz (IZRS), Qaasim Illi und Nicolas Blancho, bedingte Freiheitsstrafen von 24 und 20 Monaten beantragt. Sie sollen mit der Bewerbung von zwei Videos gegen das Al-Kaida-/IS-Gesetz verstossen haben. (Fall SK.2020.7)

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag

AbonnentInnen dieser Zeitschrift können sich an der Diskussion beteiligen. Bitte loggen Sie sich ein, um Kommentare verfassen zu können.