Liebe Leserinnen und Leser

Mit der gestrigen Abschlussfeier sind die Olympischen Sommerspiele 2004 in Athen mit einem rauschenden Fest zu Ende gegangen. Am 17. September starten bereits die Paralympics 2004. Die nächste Ausgabe von Jusletter (6. September 2004) wird sich schwerpunktmässig dem Thema Sport und Recht widmen. Es erwarten Sie Beiträge von Sportrechtsspezialisten u.a. zu den Themen Doping, Corporate Governance, Marketing(un)methoden oder Bilanzierbarkeit von Teamspielern.

In der heutigen Ausgabe präsentiert Mag. Dr. iur. et Mag. phil. Günther Kreuzbauer eine neue Methode zur Visualisierung juristischer Argumentation. Die Methode wurde für das universitäre Argumentationstraining an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg entwickelt.

RA Jascha D. Preuss, LL.M., verrät Tipps und Tricks zum Vorgehen bei einem Markeneintrag in den USA.

Jurius orientiert über drei Urteile Deutscher Gerichte:

  • ein toppaktuelles Urteil (44 O 166/03) des LG Essen vom 26. Mai 2004 zur Wettbewerbswidrigkeit von Suchmaschinenspamming mittels Meta-Tags,
  • ein Urteil (6 U 161/02) des Brandenburgischen OLG vom 16. Dezember 2003 zur Haftung von eBay für eingestellte jugendgefährdende Inhalte sowie
  • ein etwas älteres aber vielzitiertes Urteil (29 U 3282/00) des OLG München vom 8. März 2001, diesmal zur Haftung von AOL für in deren Forum angebotene raubkopierte Dateien.

Eine erfolgreiche Woche wünscht

Nils Güggi

Koordination Jusletter