Liebe Leserinnen und Leser

Was ist tradionelles Wissen, warum wird diese Frage international diskutiert und wo liegen die Beziehungen zum Immaterialgüterrecht? Dr.iur. Martin Girsberger, Fürsprecher, LL.M., bespricht diese Problembereiche in seinem Beitrag «Traditional Knowledge and Intellectual Property Rights».

«Aus wessen Sicht ist die Frage nach der Wahrung der Einheit der Materie zu beantworten?». Dr.iur. Crispin Hugenschmidt kommentiert BGE 129 I 366. Er befasst sich u.a. mit der Thematik der Entflechtung von Staat und anerkannten Kirchen sowie der Anerkennung weiterer Religionsgemeinschaften.

Fürsprecher Roger Zuber bespricht den Entscheid Basel Magic/Unihockey-Verband (SUHV) (Nr. S-0395/II/2003) des Appellationshofes des Kantons Bern, II. Zivilkammer, vom 15. November 2003 («Wie man an den Ball kommt - oder vom Umgang mit rechtswidrig gewordenen Vereinsbestimmungen»).

Mit besten Grüssen

Nils Güggi

Koordination Jusletter