Liebe Leserinnen und Leser
 
Fabrice Robert-Tissot stellt die wichtigsten Entwicklungen in der Rechtsprechung des Bundesgerichts zur internationalen und nationalen Schiedsgerichtsbarkeit zwischen dem 1. März 2016 und dem 28. Februar 2018 vor. Die wichtigsten Entscheide werden zusammengefasst und kommentiert. Weiter enthält der Beitrag eine allgemeine und nach Streitgegenstand geordnete Darstellung zu den Urteilen im selben Zeitraum im Zusammenhang mit den Art. 190 Abs. 2 IPRG und Art. 393 ZPO.

Kann man einem Fahrzeug die Schuld für einen Unfall geben? Was ist, wenn das Fahrzeug mit Geschwindigkeitsreglern, Autopiloten und automatischen Bremssystemen ausgestattet ist? Am 30. Mai 2018 hat sich das Regionalgericht Emmental-Oberaargau in seiner Urteilsbegründung erstmals in der Schweiz dazu geäussert. Nadine Zurkinden kommentiert den von allen Seiten mit Interesse erwarteten Entscheid, insbesondere den Umstand, dass das Vertrauen in die Technik als strafmindernd berücksichtigt wurde.

Bei Abschluss eines Kaufvertrages sorgen die absichtliche Täuschung und der Irrtum für ein gewisses Gleichgewicht zwischen der verkäuferischen Aufklärungspflicht einerseits und der käuferischen Erkundigungspflicht andererseits. Doch welche Bedeutung kommt diesen Rechtsinstituten bei Unternehmensverkäufen zu? Welche Tragweite haben absichtliche Täuschung und Irrtum im Rahmen des jeweils vertraglich vereinbarten Garantiesystems? In Anbetracht auf die aktuelle Rechtsprechung geht Simone Schürch auf diese Fragen näher ein.

Die Einnahmen, die durch ICOs erzielt werden, haben in den letzten Jahren explosionsartig zugenommen. Die Schweizer Bundesverwaltung hat in ICOs Potential erkannt und die Arbeitsgruppe Blockchain/ICO ins Leben gerufen. Dominic Wyss gibt eine Übersicht zu ICOs, erklärt deren Vor- und Nachteile und skizziert die geltende Rechtslage. Der Artikel schliesst mit einigen offenen Fragen, welche unter Juristen und Juristinnen kontrovers diskutiert werden. 
 
Ich wünsche Ihnen einen guten Start in die Woche und natürlich eine spannende Lektüre.

Daphne Röösli
Produktmanagerin Jusletter

    Kommentierte Rechtsprechungsübersicht

  • Urteilsbesprechungen

  • Beiträge


  • Aus dem Bundesgericht




  • Aus dem Bundesstrafgericht

  • Medienmitteilungen




  • Gesetzgebungsübersicht